Herzlich willkommen auf der Homepage des Landesverbandes der Musikschulen in Mecklenburg-Vorpommern e.V..

 

Der Landesverband der Musikschulen in Mecklenburg-Vorpommern e.V. ist ein gemeinnütziger Fachverband.

 

Unsere Mitglieder sind die Träger der 17 öffentlichen Musikschulen unseres Bundeslandes, die im bundesweiten Verband deutscher Musikschulen (VdM) organisiert sind.

Der Landesverband der Musikschulen in M-V arbeitet regional für das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern.

 

Wir setzen uns für fachliche Standards und für den Erhalt und den Ausbau der musikalischen Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche und Erwachsene aktiv ein.

 

Auf unserer Homepage können Sie sich über die öffentlichen Musikschulen in M-V, die Qualitätsstandards des VdM, über aktuelle Aspekte unserer Arbeit und über Veranstaltungstermine informieren.

 

Ebenfalls sind jetzt die Anmeldungen zu Fortbildungen und Workshops online möglich.   

 

nächste Termine:  

-->  Vorstandsberatung, 03.05.2019, 9.30 Uhr, GST LV, Rostock

-->  Bundesmitgliederversammlung und Musikschulkongress in Berlin, 16.05.-19.05.2019

-->  Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in Halle, 06.-13.06.2019

-->  Bläser-Klassenmusizieren in Ferdinandshof, 15.06.2019

 

Musikschulkongress 2019 in Berlin

 

Vom 17. bis 19. Mai 2019 findet der 25. Musikschulkongress unter dem Motto „Musik teilen – Menschen gewinnen!“ in Berlin im bcc Berlin Congress Center statt.

 

Der Musikschulkongress 2019 bietet zahlreiche mit hochkarätigen Referenten besetzte Arbeitsgruppen und Vorträge zur frühen musikalischen Bildung, zu Instrumental- und Vokalfächern, zu Rock/Pop/Jazz und Neuer Musik, zu Kooperationen, Inklusion und Musiktherapie. Weitere Arbeitsgruppen gibt es zu digitalem Unterricht („Medienunterstützes Lernen“, „Die perfekte Musikapp“, „Imagefilme für Musikschulen“, „Digitalisierung“, „Musizieren mit Technik“) und zu Musikergesundheit („Gesund bleiben als Musikpädagoge“, „Prävention musikerspezifischer Erkrankungen im Instrumentalunterricht“).

 

Neben den Lehrkräften sind auch alle weiteren Akteure der Musikschule angesprochen – so auch aus der Verwaltung und in Leitungspositionen. Der Musikschulkongress bietet für diese zusätzlich spezielle Management- und Verwaltungsangebote zu Themen wie „Gemeinsam den Wandel gestalten“, „Selbstführung und Zeitkompetenz in turbulenten Zeiten“, „Kollegiale Beratung“, „Datenschutz nach DSGVO“, „Pauschalvertrag Kopierlizenzen des VdM mit GEMA/VG Musikedition“ bis hin zu „Musikschulverwaltung im Spannungsfeld von knappen Ressourcen und Projektarbeit“.

 

Im Zentrum des Kongress-Samstags  stehen die beiden großen Plenumsvorträge von Prof. Dr. Hartmut Rosa zu „Musik als zentrale Resonanzsphäre“ und von Prof. Dr. Ulrich Mahlert zu „Lebenskunst als Aufgabe von Musikschullehrenden“.

 

Die Themenforen am Kongress-Sonntag behandeln Themen wie „Zur Didaktik künstlerischen Musizierens“, „Augen auf – Kinder im Blick. Kinderschutz und Präventionsarbeit in der kulturellen Bildung“, „Jugend musiziert – wie geht es weiter“, „Berliner Musikschulentwicklung“, „Musikschule der Zukunft – Auftrag und Mandat“, „Förderung des  professionellen Nachwuchses“ sowie  „Rechtsfragen an Musikschulen“.

 

Alle wichtigen Informationen rund um den Musikschulkongress das gesamte Kongressprogramm sowie das Online-Anmeldeformular finden Sie unter www.musikschulkongress.de. Dort können Sie sich auch zur Bundesversammlung/Trägerkonferenz am 16. Mai 2019 anmelden.

 

Da für bestimmte Veranstaltungen die Teilnehmerzahl und die Tickets begrenzt sind, wird empfohlen, sich rechtzeitig anzumelden. Wer sich rechtzeitig verbindlich zum Kongress anmeldet und die Teilnehmergebühr bis 26. April 2019 auf das VdM-Konto überwiesen hat, erhält zudem einen Frühbucherrabatt. Bitte beachten Sie, dass Online-Anmeldungen nur bis einschließlich 4. Mai 2019 möglich sind.

 

Die Kongresszeitung steht unter https://www.musikschulen.de/medien/doks/mk19/vdm_kongresszeitung2019_mail.pdf als PDF-Datei zum Abruf bereit.

 

Der Musikschulkongress beginnt am Freitagvormittag (17. Mai 2019) um 11.00 Uhr. Freitagnachmittag folgen fachlich renommiert besetzte Arbeitsgruppen und Angebote für den Management- und Verwaltungsbereich. Ab Freitagvormittag ist auch wieder die große kongressbegleitende Musikalien-, Instrumenten- und Verwaltungssoftwareausstellung für die Kongressbesucher geöffnet.