Bläserklassentreffen

 

Im Jahr 2018 lud der Landesverband der Musikschulen erstmals zu einem Bläserklassentreffen ein.

 

Kinder aus ganz Mecklenburg-Vorpommern haben gemeinsam musiziert

 

 

 

Rund 80 Schülerinnen und Schüler aus Bläserklassen an Schulen im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern trafen sich am 16.06.2018, in Güstrow, im John-Brinckman-Gymnasium, Am Wall 6, zum gemeinsamen Musizieren. Die jungen Musiker kamen aus vielen Regionen unseres Bundeslandes, u.a. aus Ueckermünde, Neubrandenburg, Grimmen und Stralsund. 

 

Es gibt in Mecklenburg-Vorpommern eine rege Zusammenarbeit der öffentlichen Musikschulen mit den allgemein bildenden Schulen. Diese Kooperation dient zum einen der Entwicklung musikalischer Schulangebote, zu denen auch das Musizieren in einem Klassenverband gehört, und zum anderen der Musikalisierung der jungen Generation. Wer weiß, was es heißt, ein Instrument spielen zu können, wird später mit einem anderen Bewusstsein ein Konzert besuchen bzw. sich der Musik zuwenden.

 

Die Bildung junger Musiker im Klassenverband ist aber auch ein alternativer Weg zur Nachwuchs-gewinnung, da der Einzel- bzw. Gruppenunterricht unmittelbar dazu gehört. Es gibt Streicher- und Gitarren-Projekte, Trommelklassen und vieles andere mehr.

 

Für die Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 8 und 13 Jahren wurde der Tag zu einem schönen Gemeinschaftserlebnis. Der Musikalische Leiter, Volkmar Doß, aus Grimmen, und die Musikalischen Leiter der einzelnen Gruppen - darunter auch Lothar Reißenweber von der Kreismusikschule Güstrow - hatten den Tag gemeinsam konzipiert und schöne Stücke ausgewählt. Die Fachlehrer der Musikschulen wirkten als Registerlehrer und probten mit den Stimmgruppen, bis am Nachmittag das Erlernte den Eltern, Fans und Freunden präsentiert werden konnte.

 

Das gemeinsame Musizieren im großen Blasorchester und vor allem die Klangfülle beim Abschlusskonzert gegen 16 Uhr haben die Kinder erfahren lassen, was man erreichen kann, wenn man fleißig übt. Dies diente der weiteren Motivation!